Endlich alt genug…

  • Wichtiges vom Dringlichem zu unterscheiden (Thomas, 54)
  • im Guten Abschied zu nehmen (Heidi, 94)
  • um auch einmal NEIN sagen zu dürfen (Gieri)
  • um mich zu pflegen und bedienen zu lassen ohne schlechtes Gewissen zu haben. (Gene, 81)
  • um jedem Tag die Chance zu geben, der schönste deines Lebens zu sein (Alfred)
  • um vom Arbeitgeber entsorgt zu werden! (im November 64)
  • zu herzhaftem Miteinander. (Paula)
  • um den Tag langsamer zu beginnen! (Ruth)
  • um das Leben so zu geniessen, wie es einem gefällt. (Andrea)
  • um es besser zu wissen und es dennoch zu wagen. (Soraia, 26)
  • um zu wissen, was man gut und was man weniger gut kann. (Robert, 39)
  • um die mediterrane Sonne zu geniessen, wenn Andere nicht verreisen. (André)
  • um für betagte Menschen, meine Familie und Freunde mehr Zeit zu haben. (Andrea)
  • um meiner Neugierde nachzugehen (Remi, 69)
  • um ein freundliches Lächeln zu schenken (Klemens, 48)
  • um zu erkennen: Der Weg ist das Ziel (Viktor, 49)
  • um wieder mehr Zeit für mich zu haben (Gabriela, 57)
  • um Grosskinder zu haben (Wolfram, 60)
  • um abzugeben und mich auf Kommendes zu freuen (Othmar)
  • um meine Zeit nach Lust und Laune zu gestalten (Silvia, 56)
  • um selber zu entscheiden (Gisela, 70)
  • um Zeit für das Hobi zu haben (Christina, 61)
  • um selber zu entscheiden (Elisabeth, 84)
  • um wieder einen Gang runter zu schalten (Christoph, 58)
  • um endlich selber zu entscheiden (Huldi, 81)
  • um über das Wesentliche im Leben nachzudenken (Myrta, 55)
  • um Grosskinder zu hüten (Eugenia, 59)
  • für Gelassenheit und die Grossinder intensiv zu erleben (Verena, 71)
  • um Weise zu werden (Monika, 60)
  • um den Tag unbeschwert zu geniessen und zu lesen (Martha, 78)
  • um den richtigen Freund zu finden (Hanna, 15)
  • um grosse Dankbarkeit für das schon erlebte zu empfinden (Edith, 73)
  • um nicht mehr alles zu müssen (Susi, 73)
  • Judo zu spielen (Samden, 7)
  • um das Leben wirklich zu geniessen (Walter, 69)
  • für das garantierte Grundeinkommen (Hans, 65)
  • um mehr zu reisen und Klavier zu spielen (Handdang, 47)
  • zum Autofahren (Jasmin, 3)
  • für den grossen Kindergarten (Jana, 5)
  • zum lesen und schreiben (Jonas, 6)
  • zur Narrenfreiheit (Andrea, 49)
  • um genügend zu schlafen, zu spielen und den Stress weg zu lassen (Franz, 90; Emma, 85)
  • um sich bedienen zu lassen und zu spielen (Otto, 89)
  • um nicht mehr nach dem Diktat Anderer zu leben (Beatrice, 60)
  • um die wichtigen Dinge zu schätzen (Christine, 74)
  • über die Schnur zu hauen (Martin, 66)
  • um Digitaltherapeut zu werden (Cirin, 71)
  • um den Lesehunger zu stillen - auch im Bett (Esther, 80)
  • den Tag frei gestalten zu können (Toni, 70